DeutschEnglish
  • Home
  • Login
Feed abonnieren Neuste Beiträge
08
Dez

Rhein-Valley Hospital geht das Geld aus

Geschrieben von Monika
Monika
Monika hat noch keine Informationen über sich angegeben
Benutzer ist offline
in Presse News

Am Freitag, 2. Dezember, schreibt rheintaler.ch: «Das Spital der Hoffnung des Vereins Rhein-Valley Hospital hat finanzielle Probleme. Der Fortbestand des Spitals in Kenia „ist akut in Gefahr“, teilt der Verein den Spendern mit. Das finanzielle Polster ist in den letzten Jahren markant geschrumpft. Zugleich ist die jährliche Spendensumme gesunken, und dies bei gestiegenen Kosten in Kenia, wo die Inflationsrate permanent hoch ist.» (Gert Bruderer)

vdl-rt-gb.jpg

Ruth Schäfer, die aus der Ostschweiz stammt, leitet das Spital in Kenia seit vielen Jahren. Der Budgetposten für die Spitalleitung ist mit 15'000 Franken ausgewiesen.

Zum Artikel

Tags: Nicht getaggt
Klicks: 729 Weiterlesen →
0 Stimmen
27
Okt

«Matata» hat immer ein offenes Ohr

Geschrieben von Monika
Monika
Monika hat noch keine Informationen über sich angegeben
Benutzer ist offline
in Presse News

Koni Holderegger berichtet auf rheintaler.ch von seinem Besuch im Rhein-Valley Hospital in Kenia, jenem Spital, das sein Bruder Stephan zusammen mit Ruth Schäfer vor zwölf Jahren gebaut hat. Der Rebsteiner hat einen ganzen Monat in Kenia verbracht.

(Koni Holderegger, Notiert von Beni Bruggmann)

Zum Artikel

Tags: Nicht getaggt
Klicks: 832 Weiterlesen →
0 Stimmen
07
Sep

Referat von Stephan Holderegger am 20. September 2016

Geschrieben von Administrator
Administrator
Administrator hat noch keine Informationen über sich angegeben
Benutzer ist offline
in Presse News

Das Leben ist schön - aber nicht immer einfach!


Referat von Stephan Holderegger
Mit grossem Leiden glücklich sein - wie baue ich mentale Stärke auf?


Der 1947 geborene Stephan Holderegger leidet seit Geburt an Cystischer Fibrose. Dies ist eine chronisch verlaufende, fortschreitende Erkrankung, welche nicht geheilt werden kann. Sein Zustand verschlechterte sich so sehr, dass ihm 1999 beide Lungen transplantiert werden müssen. Er ist heute, mit fast 70 Jahren, weltweit der einzige Mensch mit Cystischer Fibrose, der einen solch langen Zeitraum mit einer Spenderlunge überlebt hat. Vor seiner Lungentransplantation gibt er ein Versprechen ab: «Wenn ich das überlebe, werde ich ein Krankenhaus in Afrika bauen.» Und er hat sein Versprechen gehalten. Seitdem engagiert er sich mit grosser Leidenschaft für dieses Krankenhaus.

 

Dienstag, 20. September 19.30 Uhr
Kinotheater Madlen, Heerbrugg, Eintritt ist frei

 

Diese 4 Hauptpunkte geben ihm Kraft:


• Akzeptanz der Krankheit (trotz allem eine positive Einstellung haben)
• Kommunikation zw. Arzt und Patient (es muss «harmonieren»/funktionieren
• Umfeld des Patienten muss stimmen (Freunde, Familie)
• Ablenkung ist wichtig (etwas Sinnvolles tun) Im Anschluss an das Referat, freuen wir uns auf den Dokumentarfilm:«Das Versprechen - der lange Atem von Stephan Holderegger» Der Film zeigt, wie Stephan das Versprechen umgesetzt hat
und bis an seine körperlichen Grenzen geht, um den Spitalbetrieb seit bald 15 Jahren weiter aufrecht zu halten.

 

Flyer herunterladen

Wir freuen uns auf Sie!

Tags: Nicht getaggt
Klicks: 1111 Weiterlesen →
0 Stimmen
14
Mär

Fussboden ist wieder schön

Geschrieben von Monika
Monika
Monika hat noch keine Informationen über sich angegeben
Benutzer ist offline
in Presse News

Es bleibt nicht aus, dass sich der Fussboden im Rhein-Valley Spital abgenutzt hat. Seit mehr als einem Dutzend Jahren laufen täglich viele, viele Füsse darüber. Jetzt ist er wieder wie neu!

Mama Matata hat Bilder aus Kenia in die Schweiz geschickt. Dieses Mal war der Patient der Fussboden. Der PVC-Belag wurde vom vielen Hin- und Herlaufen komplett abgenutzt.

Die Farbe war verschwunden und damit die Zeit für eine kleine Renovation gekommen.

Mama Matata hat den abgenutzten Belag durch Steinplatten ersetzt. “Er sieht jetzt wirklich fein aus”, schreibt sie zu den Bilden.

Und genauso wichtig ist, es ist jetzt wieder viel leichter, ihn sauber zu halten. Sauberkeit ist in kenianischen Spitälern nicht allerorts normal Im Rhein-Valley Hospital aber schon.

Tags: Nicht getaggt
Klicks: 1522 Weiterlesen →
0 Stimmen
21
Dez

Weihnachtsgrüsse von Mama Matata und dem Spitalteam

Geschrieben von Monika
Monika
Monika hat noch keine Informationen über sich angegeben
Benutzer ist offline
in Presse News

Das ganze Team um Mama Matata schickt Weihnachtsgrüsse aus Kenia in die Schweiz und in die ganze Welt. Es ist ihnen gerade zu Weihnachten ein Anliegen, «Danke!» für die grossartige Unterstützung durch unsere Gönnerinnen und Gönner zu sagen.

Frohe Weihnachten sowie ein gutes und gesundes Jahr 2016!

Möge uns die Freude in den Kinderaugen immerzu anspornen, damit Mama Matata und ihr Spitalteam auch künftig vielen Menschen helfen können.

Aus Altstätten und aus Kasambara-Gilgil

Tags: Nicht getaggt
Klicks: 1549 Weiterlesen →
0 Stimmen
05
Nov

Premierenfilm auf DVD

Geschrieben von Monika
Monika
Monika hat noch keine Informationen über sich angegeben
Benutzer ist offline
in Presse News

Geschätzte Gönner und Gönnerinnen, zum 10. Geburtstag des Spitals der Hoffnung durften wir ein grosses Fest feiern. Teil davon war die Premiere des Dokumentarfilms «Das Versprechen – der lange Atem von Stephan Holderegger»

Aufgrund der grossen Nachfrage nach einer Veröffentlichung steht der Dokumentarfilm auf DVD ab Dezember zum Versand bereit. Ab einem Spendeneingang von 150 Franken erhalten Sie die DVD kostenlos – zusammen mit der Verdankung zugesendet.

Wer die DVD gerne ohne Spendenbeitrag erwerben möchte, oder ein zweites Exemplar wünscht, kann sie auf unserer Webseite (www.rhein-valley-hospital.org) zu einem Preis von 50 Franken bestellen. Ein Grossteil des Verkaufserlöses geht direkt an das Rhein-Valley-Hospital. Ein Unkostenbeitrag pro DVD deckt die Produktions-, Porto- und Versandkosten.

Stimmen zum Film: Der Film kam beim Premieren-Publikum sehr gut an. Kritische Anmerkungen machte niemand. Zu hören war: «Sehr eindrücklich, berührend, ehrlich, mit Überraschungen und Tiefgang, spannend und professionell gemacht, informativ, gut auf den Punkt gebracht, erstaunlich, alle Auftretenden wirken authentisch. Einige räumten ein, Zusätzliches, Neues und Wichtiges über Stephan Holdereggers Biographie und «sein» Spital in Kenia erfahren zu haben. Einige räumten ein, gewisse Vorurteile revidiert zu haben. Ein Gewerbler meinte begeistert: «Das nächste Mal wandere ich mit auf den Kilimandscharo – mein Versprechen!»

(«Der Rheintaler» vom 22. September 2014)

 

 

 

Tags: Nicht getaggt
Klicks: 1687 Weiterlesen →
0 Stimmen
05
Nov

1000 Franken für «Frau mit Einkaufstasche»

Geschrieben von Monika
Monika
Monika hat noch keine Informationen über sich angegeben
Benutzer ist offline
in Presse News

Am Tag der offenen Tür von ProHeerbrugg verlegte Robert Hangartner sein Atelier ins Freie. Am Haupteingang der Geschäfte „Am Markt“ arbeitete er mit der Motorsäge eine Frauenfigur aus einem Baumstamm heraus. Nun ihm der Verein ab.

Ursprünglich sollte die Figur versteigert werden. Die vorliegenden Gebote sind aber niedriger als der gespendete Betrag. Falls es doch noch einen Interessenten gibt, ist Jürg Andrist bereit die lebensgrosse Figur wieder abzugeben.

Tags: Nicht getaggt
Klicks: 1301 Weiterlesen →
0 Stimmen
02
Nov

Alex Muga Nyabuto – unser Spitalarzt

Geschrieben von Monika
Monika
Monika hat noch keine Informationen über sich angegeben
Benutzer ist offline
in Presse News

Er lebt in Nakuru und verdient seinen Lebensunterhalt als Clinical Officer im Rhein-Valley-Hospital. Alex Muga Nyabuto ist Arzt und unserer Spitalleiterin Ruth Schäfer eine grosse Stütze, weil er sich mit viel Hingabe und medizinischem Fachwissen um die Patientinnen und Patienten kümmert.

Auf dem Foto ist zu sehen, wie  einen Mann untersucht, der gleich unter mehreren Krankheiten leidet. Er liegt schon seit mehr als einer Woche auf der Bettenstation unseres Spitals. Ein Aids-Test hat ergeben, der Patient trägt das HI-Virus in sich. Die Nieren und die Leber sind bereits angegriffen und ebenfalls leidet der Mann unter Blutarmut. Er hat viel zu wenige der roten Blutkörperchen. Ein Bluttest gab Gewissheit, der Hämoglobin-Wert ist Besorgnis erregend niedrig.

 Viele Untersuchungen vermögen wir im Spital selbst durchzuführen. Bei den Tests, die zu aufwendig sind und unsere technischen Möglichkeiten übersteigen, können wir auf die Zusammenarbeit mit einem Labor in Nakura zurückgreifen. Während sich das Team um Alex Muga Nyabuto weiter um den Patienten kümmerte, überbrachte uns das Labor das Testergebnis. Nun gilt es, den Patienten weiter zu begleiten und ihm das Leiden zu lindern, wenn möglich, ihn sogar zu heilen.

Tags: Nicht getaggt
Klicks: 1195 Weiterlesen →
0 Stimmen
12
Sep

Hilfsgüter sind eingeführt

Geschrieben von Monika
Monika
Monika hat noch keine Informationen über sich angegeben
Benutzer ist offline
in Presse News

Lange Jahre hat es gedauert, bis der zwei Container mit Hilfsgütern für unser Rhein-Valley Hospital den Weg vom Rheintal nach Kenia zurücklegen konnten. Nun ist es bald geschafft, die Grenzen des Landes hat er diese Woche überschritten. Nun müssen die Hilfsgüter noch ihren endgültigen Bestimmungsort, unser Spital erreichen.

Die Hilfsbereitschaft der Rheintaler Bevölkerung ist immens. Immer wieder werden uns Sachspenden für die Menschen in Kenia angeboten. Doch leider ist es fast unmöglich Hilfsgüter – seien es Kleider, Medikamente oder medizinisches Gerät – nach Kenia einzuführen. Der Aufwand für den Transport und die Zollgebühren übersteigen schnell den Nutzen.

Lange Jahre durften wir Verbandszeug, Operationsbesteck, Geräte, Leintücher und mehr beim FC Rebstein unterstellen, ohne nur einen Rappen an Miete zu bezahlen. Als im Frühjahr 2013 der seit 22 Jahren in der Schweiz lebende Doppelbürger Peter Shehe zum Chef des Distrikts Ganze an der kenianischen Küste gewählt wurde, tat sich uns eine Möglichkeit auf. Er bot uns an, das Problem zu lösen.

Wir – die Vereine Rhein-Valley Hospital und Verein Pro Ganze – spannten zusammen und wir schickten den Container auf den Weg. Diese Woche durften wir über die Facebook-Seite von Pro Ganze erfahren, der Container hat die Hürden des Zoll genommen. Dort wurden auch die Fotos publiziert. Die ersten Waren erreichten ihren Bestimmungsort in Ganze.

Nun hoffen wir, dass unsere Ruth Schäfer sehr bald, die Güter in Empfang nehmen wird, die für die Menschen in Kasambara-Gilgil bestimmt sind – für das Rhein-Valley-Hospital.

Tags: Nicht getaggt
Klicks: 1296 Weiterlesen →
0 Stimmen
19
Aug

4000 Franken für das Rhein-Valley-Hospital

Geschrieben von Monika
Monika
Monika hat noch keine Informationen über sich angegeben
Benutzer ist offline
in Presse News

Kürzlich feierten Kühnis Brillen und Kühnis Hörwelt das 50-Jahr-Jubiläum mit einem feierlichen Anlass in Scoul. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter hatten gesammelt und übergaben der Geschäftsleitung, Erich und Peter Kühnis, einen Scheck im Wert von 4000 Franken. Die Spende ist für das Rhein-Valley-Hospital in Kenia bestimmt. Erich Kühnis ist der Präsident des Altstätter Vereins.

Erich Kühnis (Geschäftleitung, von links), Bruno Baldauf (Geschäftsführer Kühnis Optik/Altstätten), Romana Ulmann (Kühnis Optik/Appenzell), Peter Kühnis (Geschäftsleitung).

Tags: Nicht getaggt
Klicks: 1417 Weiterlesen →
0 Stimmen


Rhein-Valley - Spital der Hoffnung

S5 Box