Rhein-Valley Hospital

Blog

Startseite2022-05-05T10:01:19+02:00
9, Jun. 201815:15

Infektionen in Schach halten

Von |9. Juni 2018|Kategorien: Aktuelles|

Nahashon Mwangi arbeitet mit Mama Matata (Spitalleiterin Ruth Schäfer) im Büro des Rhein-Valley Hospitals. Immer wieder beobachtet er, dass manche Patienten nach einer Behandlung zu früh entlassen werden sollen. Zum Glück greife Mama Matata dann ein, und gewährleiste die wichtige Nachsorge, meint er.

9, Jun. 201815:13

Ritual des Erwachsen werdens

Von |9. Juni 2018|Kategorien: Aktuelles|

Victor Odor gehört seit sechs Jahren dem Team des Rhein-Valley Hospitals an. Als Büroassistent hat er vielerlei Aufgaben zu erfüllen: Kontrolle der Wassergebühren, Vorbereitung der Buchhaltung, Überprüfung der Mitarbeiterberichte, Organisation des Kücheneinkaufs und die Information der Gemeinde über den Spitalbetrieb. Jedes Jahr bereitet er die Beschneidung der Buben vor.

9, Jun. 201815:12

Gebühren unter grosser Gefahr bezahlen

Von |9. Juni 2018|Kategorien: Aktuelles|

Wie es jedes Jahr im Oktober nötig ist, musste das Rhein-Valley Hospital auch im Herbst 2017 seine Lizenzgebühren pünktlich bezahlen. Sollte das Geld nicht pünktlich eingehen, würde eine Strafe von 50 Prozent fällig und der Lizenzgebühr aufgeschlagen.

9, Jun. 201815:10

Besonders viele Asthmafälle

Von |9. Juni 2018|Kategorien: Aktuelles|

In den Monaten Oktober, November und Dezember muss das Rhein-Valley Hospital erfahrungsgemäss besonders viele Patienten mit Asthma behandeln. Damit das Team dem Bedarf gerecht wird, stellt es auf diese Fälle ein. So auch Joseph Muriithi Muriuki. Er berichtet von einem konkreten Fall.

9, Jun. 201815:08

Hilfe am Impftag kam aus Zürich

Von |9. Juni 2018|Kategorien: Aktuelles|

Der Medizinstudent und Stephan Holderegges lernten sich im Unispital Zürich kennen. Die Berichte über das Wirken des Vereins in Kenia, weckten Ivan Skrebecs Interesse, das Rhein-Valley Hospital kennen zu lernen. So reiste er im März nach Kenia, besuchte die Spitalmitarbeiter.

22, Feb. 201820:10

Besuch aus der Schweiz

Von |22. Februar 2018|Kategorien: Aktuelles|

Bruno Rosenberger aus Mettmenstetten kannte Mama Matata nicht persönlich. Er wurde auf sie aufmerksam, als sie im Schweizer Fernsehen zu Gast bei Kurt Aeschbacher war. Animiert von ihren Berichten besuchte er sie im September 2017 in Kenia. Lesen Sie den kompletten Reisebericht.

Besuch aus der Schweiz

 

22, Feb. 201819:45
  • 1938607000.jpg

Erlös aus Adventscafé gespendet

Von |22. Februar 2018|Kategorien: Aktuelles|

Die Initiantinnen des Adventscafés in Altstätten, Eveline Alder und Ursula Schelling, blicken mit grosser Freude auf das gelungene Projekt zurück. Das Café war im kleinen Saal der evangelischen Kirche insgesamt an zwölf Tagen geöffnet. Dank der Mithilfe von 47 Freiwilligen wurden die Besucherinnen und Besucher mit feinen Kuchen, währschaften Suppen und vielem mehr verwöhnt.

12, Jan. 201712:17

Hilfswerk GL Zürich – ein bedeutender Spender

Von |12. Januar 2017|Kategorien: Aktuelles|

Im abgelaufenen Jahr hat das Hilfswerk GL Zürich wiederum eine grosszügige Zuwendung von 25‘000 Franken an den Verein Rhein-Valley Hospital getätigt. Dieser wunderbare Betrag trägt in hohem Masse dazu bei, dass die bitterarmen Menschen in Kasambara-Gilgil medizinisch versorgt werden können. Herzlichen Dank!

21, Dez. 201620:26

Neue Hoffnung für Daniel Kamau zu Weihnachten

Von |21. Dezember 2016|Kategorien: Aktuelles|

Im November bereitete uns die finanzielle Situation des Rhein-Valley Hospitals dermassen grosse Sorgen, dass wir uns an unsere vielen treuen Gönner wandten. Das Schreiben und ein Zeitungsbericht lösten nicht nur Betroffenheit sondern auch eine erfreulich grosse Bereitschaft aus, den Verein finanziell zu unterstützen.

15, Dez. 201619:42

Finanzielle Not mit grosser Spende gelindert

Von |15. Dezember 2016|Kategorien: Aktuelles|

Das Onlineportal rheintaler.ch schrieb am Mittwoch, 14. Dezember: "Die Ortsgemeinde Au unterstützt den Verein Rhein-Valley-Hospital mit 10`000 Franken. Der Verein steht derzeit unter finanziellem Druck und hofft, dem guten Beispiel werde nachgeeifert." (Gert Bruderer)

Nach oben