Rhein-Valley Hospital

Pressearchiv

  • Migros Magazin - Kenia hofft wieder

Migros Magazin – Kenia hofft wieder

150 000 Franken spendeten unsere Leserinnen und Leser dem kleinen Schweizer Spital von Ruth Schäfer und Stephan Holderegger in Kenia. Geld, das die Not von 3500 Bürgerkriegsflüchtlingen auf dem Spitalgelände etwas lindert.

Von |2008-03-17T00:00:00+01:0017. März 2008|
  • Migros Magazin - Mit Mama Matata aus der Hölle

Migros Magazin – Mit Mama Matata aus der Hölle

Krieg in Kenia. Das Ferienland leidet unter blutigen Stammeskriegen.
300 000 Flüchtlinge suchen Schutz. Auch bei der Appenzellerin Ruth Schäfer. Sie leitet ein kleines Schweizer Spital mitten im Chaos.

Von |2008-02-07T00:00:00+01:007. Februar 2008|
  • Beobachter - Gefangen zwischen den Fronten

Beobachter – Gefangen zwischen den Fronten

Das afrikanische Vorzeigeland Kenia steht vor einem Bürgerkrieg. Mitten in der schlimmsten Krisenregion befindet sich das Rhein Valley Hospital. Die Schweizer Spitalleiterin Ruth Schäfer harrt aus. Sie muss nicht nur um das Krankenhaus fürchten, sondern auch um ihr Leben.

Von |2008-02-06T00:00:00+01:006. Februar 2008|
  • Der Rheintaler - Rhein-Valley Hospital: Entwicklungshilfe mit Erfolgsgarantie

Der Rheintaler – Rhein-Valley Hospital: Entwicklungshilfe mit Erfolgsgarantie

Von der Entwicklungshilfe sollen vor allem die ärmsten Menschen der Welt profitieren. Leider ist dies oft nicht der Fall und es ist daher schwierig für die Spender, die richtige Organisation auszuwählen. Immer mehr Organisationen kämpfen mit riesigen Werbeaktionen und finanziellen Mitteln um einen möglichst grossen Teil des Spenderkuchens.

Von |2007-12-27T00:00:00+01:0027. Dezember 2007|
  • Rheintalische Volkszeitung - Beharrlichkeit macht Hilfe möglich

Rheintalische Volkszeitung – Beharrlichkeit macht Hilfe möglich

Anfang April fand eine Reise nach Kenia statt. Ziel war es, die Erfolge in Aufbau und Leitung des Spitals «Rhein- Valley-Hospital» in Kasambara- Gilgil in Augenschein zu nehmen.Ausserdem lernte die Reisegesellschaft die Schönheiten Kenias kennen, aber auch den Kontrast von einem Regierungsspital zum Rhein- Valley-Hospital.

Von |2006-05-04T00:00:00+02:004. Mai 2006|
Nach oben