Rhein-Valley Hospital

presse

Über Monika von der Linden

Zum Vorstand des Rhein- Valley Hospitals gehöre ich seit 2006. Ich bin für die Pressearbeit zuständig. Nachdem ich im April 2006 das Rhein-Valley Hospital besucht hatte – um einen Situationsbericht zu verfassen – wurde ich derart von dem Rheintaler Projekt ergriffen, dass eine Mitarbeit im Vorstand wie selbstverständlich wurde.

Leben mit Asthma in der Pandemie

Seit das Coronavirus ausgebrochen ist und die Pandemie auch Kenia betrifft, haben die Menschen mit einer Grunderkrankung dort besonders Grund, sich Sorgen zu machen. Wer unter Diabetes, Asthma oder Aids leidet, muss mit einem schweren Verlauf von Covid-19 rechnen.

Von |2021-03-01T20:39:56+01:006. Oktober 2020|Aktuelles|

HIV und Aids in der Coronapandemie

Das Coronavirus beschäftigt die Menschen in Kasambara-Gilgil und im Rhein-Valley Hospital ungebrochen stark. Es darf aber nicht vergessen werden, dass die Bekämpfung des HI-Virus und die Behandlung der an Aids erkrankten Menschen nicht vernachlässigt werden darf.

Von |2021-03-01T20:50:02+01:003. September 2020|Aktuelles|

Coiffeur Kinyozi leistet Abhilfe

Kopfhaare und Bärte wachsen auch in einer Pandemie. Was ist also zu tun, wenn alle Coiffeure geschlossen haben? Das Rhein-Valley Hospital hat für seine Mitarbeiter eine Lösung: Coiffeur Kinyozi schneidet übergrosse Bärte und zu lang gewordene Haare.

Von |2021-03-01T21:11:37+01:0029. Juli 2020|Aktuelles|

Abstand halten und Masken tragen

In Kenia gelten die gleichen Regeln wie in der Schweiz, damit die Ausbreitung des Coronavirus so weit als möglich eingedämmt werden kann. Deshalb ist es auch im Rhein-Valley Hospital selbstverständlich, dass ein Abstand von zwei Metern eingehalten wird. Ausserdem tragen erwachsene Patienten Atemschutzmasken.

Von |2021-03-01T21:15:13+01:004. Juli 2020|Aktuelles|

Aus dem Spitalalltag

Auch in Zeiten der Corona-Pandamie muss sich das Team des Rhein-Valley Hospitals mit anderen Problemen befassen. Mitte Mai erreichte den Vorstand in der Schweiz ein Bericht aus dem Alltag des Spitalbetriebes.

Von |2021-03-01T21:16:55+01:004. Juni 2020|Aktuelles|

Jedem wird Temperatur gemessen

Die Coronavirus hält die ganze Welt in Atem. Auch das Team des Rhein-Valley Hospitals hat sich auf die Pandemie einstellen müssen. Es hat einen Katalog an Massnahmen erarbeitet, mit denen sowohl die Mitarbeiter als auch die Patienten geschützt werden. Es leistet seinen Beitrag dazu, das Coronavirus in seiner Ausbreitung zu dämpfen.

Von |2021-03-01T21:19:22+01:004. Juni 2020|Aktuelles|

Spendenbrief ist auf dem Postweg

In der ersten Adventswoche hat sich der Vorstand mit Helferinnen und Helfern getroffen, um den Spendenbrief zu verpacken und auf den Postweg zu schicken. Wer nicht als Spender oder Gönner in unserer Datenbank registriert ist, kann den Brief hier lesen. Wer eine Einzahlung tätigt, dessen Adresse wird automatisch aufgenommen.

Von |2021-03-07T18:09:52+01:008. Dezember 2019|Aktuelles|
Nach oben